Analysen und
Evaluationen

Daten und Fakten als notwendige Ergänzung zum Bauchgefühl. Ich analysiere für Sie ...

  • Haltungen, Glaubenssätze und Mythen in der Organisation/im Projekt
  • Motive, Interessen, Nutzenerwartungen
  • Wirkungen von Produkten und Dienstleistungen
  • Kommunikation, Netzwerke
  • Nutzung von Vielfalt in Projekten, Prozessen, Organisationen
 

Instrumente

Welche Instrumente verwendet werden, hängt vom Erkenntnisinteresse ab:
  • Fokusgruppen
  • Befragungen, Interviews
  • Camera Studies
  • Desktop Recherchen
  • Mythenanalyse
  • Textanalyse

Was ist Fuck-up Writing ?

×

Eine Erkenntnis von heute kann die Tochter eines Irrtums von gestern sein. (Maria von Ebner-Eschenbach)
Innovation ist ohne Fehlerkultur unmöglich. Doch wie lernen wir aus unseren Fehlern? Und aus welchen Fehlern lohnt es sich zu lernen?

Im Fuck-up Writing wird der Lernprozess strukturiert:

Phase 1:
History Map der individuellen beruflichen Fuck-ups
Auswahl des interessantesten Fehlers
Analyse der Faktoren, die zum Fehler geführt haben
Die befürchteten und die tatsächlichen Auswirkungen
Learnings.

Phase 2:
Darstellung des Fuck-ups und der Learnings. (Grabreden, konkrete Poesie, Predigten, Liebesbriefe, …)

Phase 3:
Lesung (wer mag)